Basteln Header

Published on Oktober 25th, 2019 | by Sarah

0

Aquarell-Technik als Hintergrund – Hintergründe #5

Hallo, 
schön, dass du da bist. Es ist Freitag und damit sind wir schon beim fünften Tag angelangt. Heute haben wir uns die Aquarell-Technik ausgesucht und lauter Hintergründe damit gestaltet. 
Warst du heute schon bei Melanie an ihrem Kreativtisch? Wenn nein, kannst du jetzt einen Blick drauf werfen oder du wartest und folgst dem Link unten. 

Eine Woche… voller Hintergründe

Material Aquarelltechnik

Wie in den letzten auch habe ich mir im ersten Schritt wieder alle Materialien zusammengesucht. Da es eine weihnachtliche Karte werden soll, habe ich mich für das Set Sternenglanz entschieden. Das kleine Tannenbäumchen habe ich über von meiner Tischlaterne aus meiner You-Tube-Serie „12 Wochen Weihnachten“. Hast du das schon gesehen? Schau auf jeden Fall mal vorbei 😉

Wasser brauchen wir

Was wir nun als erstes benötigen ist Aquarellpapier und das müssen wir gut anfeuchten. Ich nehme dafür immer ein handelsübliche Sprühflasche, die es überall zu kaufen gibt. 
Das Stempelkissen in der Mitte ein wenig zusammendrücken und so haben wir ein wenig Farbe im Deckel. Mit dem Wassertankpinsel kann die Farbe dann auf das Aquarellpapier übertragen werden. 

Jetzt muss unser Papier trocknen, entweder über Nacht oder aber (ich habe immer keine Lust so lange zu warten) mit dem Heißluftfön. Meinen Fön findest du bei Amazon: klick! (*)

Theoretisch reicht das einmalige Auftragen. Ich finde es aber immer ganz schön, das ganze in Schichten aufzutragen. Also ein bisschen Farbe, trocknen lassen und dann nochmal mit Farbe auf das Papier. Solange, bis der Aquarell“fleck“ so aussieht wie du es dir vorstellst. 

Aquarell-Technik

Aquarell

So sieht mein Fleck aus, man sieht wie ich mehrfach Farbe aufgetragen habe. Die Ränder sind mir ein wenig zerlaufen, aber das finde ich nicht schlimm. 

Damit ist unser Hintergrund auch schon fertig, das ging schnell, oder? 
Ich liiiiebe es, wenn es schnell geht 😀

Glitzer

Für diese Karte habe ich ja den kleinen Tannenbaum als Dekoelement ausgewählt. Damit es aber nicht gar so langweilig ist, darf es gerne ein wenig funkeln. 

Dafür habe ich mit dem Crystal Effect Schimmerglanz ein paar Linien und Punkte auf den Tannenbaum gemalt und das Glitzerpulver von Stampin‘ Up drüber gestreut. Sieht aktuell nach nichts aus und ich hatte schon Sorge, dass es nicht so wird wie ich mir das vorgestellt hatte.

Weihnachtsglanz

Tannenbaum

Aber diese Sorge war absolut unbegründet, denn mein Tannenbäumchen hat einen wundervollen Glitzereffekt erhalten. 
Ist das nicht cool? Ein einfacher kleiner Baum, bisschen Glitzer… Zack, aufgewertet!

Grußkarte mit Aquarell Technik

Die fertige Grußkarte lebt von ihrem besonderen Hintergrund, denn der Rest ist sehr einfach gehalten. Aber weniger ist manchmal mehr und daher habe ich keine weitere Dekoration verwendet. 

Ich hoffe, dir hat mein heutiger Beitrag zur Themenwoche gefallen, morgen geht es weiter mit besonderen Techniken, die irgendwie nirgendwo so richtig reingepasst haben. 
Jetzt darf ich dich auf Melanies Blog schicken, sie hat auch wieder einen tollen Blogpost für dich vorbereitet. 
Und natürlich darf auch heute der Hinweis auf Facebook und Instagram nicht fehlen 🙂

Wir sehen uns morgen,
Sarah

 

Eine Woche… voller Hintergründe

Montag – Designerpapier
Dienstag – gestempelter Hintergrund
Mittwoch – Fingerschwämmchen
Donnerstag – Struktur
Freitag – Aquarelltechnik

Aquarell

Tags: , , ,


About the Author


Back to Top ↑